OMNIBUS-Tourplan

Der OMNIBUS für Direkte Demokratie ist nach einer sehr spannenden Fahrt (bis 10. Oktober 2021) in Winterpause. Die OMNIBUS-Tour startet wieder ab 29. April 2022. Jetzt können wieder neue Einladungen an uns gerichtet werden. Hier mehr Informationen zur Mitfahrt...

Ansprechpartnerin
Brigitte Krenkers
Telefon: +49 (0)2302 9567076
E-Mail: infomaps on@omnibus.org


Kommende Haltestellen

29.4. - 1.5.22 Wiesbaden. OMNIBUS-Start und Arbeitskreis

Start der OMNIBUS-Tour 2022

Freitag, den 29.4. – Sonntag, den 1.5.2022
Der OMNIBUS steht am Schloß Freudenberg
Ort: Schloß Freudenberg, Friedrich-Ebert-Allee 2, 65185 Wiesbaden

Freitag, den 29.4.2022
Vortrag mit Johannes Stüttgen
Titel wird noch bekanntgegeben

Samstag, den 30.4.2022
Mitarbeiterbesprechung OMNIBUS
Besprechung aktueller Projekte und neuer Ideen

Sonntag, 1.5.2022, 09:30-13:00 Uhr
OMNIBUS-Arbeitskreis Geld

Weitere Termine in Wiesbaden
Freitag, den 26. 8. – Sonntag, den 28. 8.2022
Freitag, den 25.11. – Sonntag, den 27.11.2022

12.5. - 15.5.22 Dornach, Beuys Symposium

Die Evolution sind wir!
Symposium zum 101. Geburtstag von Joseph Beuys
Wegen Corona auf Mai 2022 verschoben.

Donnerstag, den 12.5. – Sonntag, den 15.5.2022
Ort: Goetheanum, Schreinerei am Goetheanum, Rüttiweg 45, 4143 Dornach/Switzerland

Der OMNIBUS für Direkte Demokratie steht vom 12.5. – 15.5.2022 am Goetheanum.

Prof. Dr. Volker Harlan und Dr. Wolfgang Zumdick, die sowohl Beuys wie auch Steiner nahestehen, werden Beuys- bzw. Steiner-Experten wie Prof. Dr. Antje von Graevenitz (Amsterdam), Prof. Dr. Dieter Koepplin (Basel), Prof. Dr. Eckart Foerster (Baltimore/Berlin), Johannes Stüttgen (Düsseldorf), Dr. Rhea Thönges (Kassel), Prof. Philip Ursprung (z.Zt. Dekan der ETH Zürich) u.a. die Evolutionsfrage von verschiedenen Aspekten zur Diskussion stellen.

Genaues Programm Ende Februar.

4.11. - 5.11.22 BAUMKREUZ

B A U M K R E U Z

4.11 – 5.11.2022

Freitag, 4.11.2022, 19:30 Uhr
Abendveranstaltung, Ort und Titel werden noch bekanntgegeben.

Samstag, den 5.11.2022, 9-14 Uhr
Baumkreuz, B7 Richtung Kassel, 99831 Ifta, dort wo die Bundesstraße 7 die hessisch-thüringische Landesgrenze schneidet.

Das BAUMKREUZ an der ehemaligen innerdeutschen Grenze auf dem Todesstreifen wurde im November 1990 nach dem Mauerfall gemeinsam mit vielen Menschen aus Ost und West als Zeichen eines Neubeginns eröffnet. Seitdem treffen sich jeden 1. Samstag im November Menschen aus ganz Deutschland und pflanzen weiter. Über 1.000 Bäume wurden bereits gepflanzt.

Im Jahr 2022 findet die 32. Pflanzung statt.

nach oben