Johannes Stüttgen

Freier Künstler
Forschungs- und Lehrtätigkeit zum Erweiterten Kunstbegriff
Gesellschafter und Mitbegründer des OMNIBUS für Direkte Demokratie

Ansprechpartnerin
Brigitte Krenkers
Telefon: +49 (0)2302 9567076
E-Mail: infomaps on@omnibus.org

Erst in enger Zusammenarbeit mit Joseph Beuys und nach dessen Tod - indem er in Vortragsarbeit, Gesprächen, Seminaren und seiner gesamten künstlerischen Arbeit kontinuierlich darum kämpft, den „Erweiterten Kunstbegriff“ methodisch konsequent und lebendig zu Gehör und ins Bewusstsein zu bringen - stellt Johannes Stüttgen den Zuhörer und Leser immer wieder vor die Herausforderung, sich klar zu machen, wo überkommene, nicht mehr zeitgemäße Denkgewohnheiten ihn daran hindern, zukunftsfähige Begriffe zu denken. 

Stüttgen motiviert den Zeitgenossen, entgegen aller Systemanforderungen den Punkt in sich zu finden, an dem er sich selbst als freiheitsfähig und somit als Gestalter der Erdenverhältnisse, als Bildhauer einer über ihn hinausgehenden, ohne sein Mitgestalten aber unmöglichen, sozialen Plastik, zu fassen bekommt.

Johannes Stüttgen studierte an der Düsseldorfer Kunstakademie bei Joseph Beuys, der ihn 1971 zum Meisterschüler ernannte. Im selben Jahr gründete er mit Beuys die "Organisation für direkte Demokratie durch Volksabstimmung". Von 1980 bis 1986 war er Geschäftsführer der "FIU Free International University". Zusammen mit Brigitte Krenkers gründete er 1987 den OMNIBUS für Direkte Demokratie. Für seine Arbeit an der Sozialen Plastik wurde ihm 2004 die "Honorary Fellowship" der Brooks University Oxford verliehen.

2019 erhielt er den Social Sculpture Award für sein Lebenswerk.

Zum 100. Geburtstag von Joseph Beuys am 12. Mai 2021 kuratierte Johannes Süttgen die Ausstellung „Die Unsichtbare Skulptur. Der erweiterte Kunstbegriff nach Joseph Beuys“ im UNESCO-Welterbe Zollverein mit.  

VIDEO: 100 Jahre Beuys - Pressekonferenz :

Weitere Informationen zu Johannes Stüttgen:

  • Vita Johannes Stüttgen
  • Bücher und Videos
  • Ringgespräch: Im Sinne einer Freien Akademie finden seit 2011 in Düsseldorf wöchentlich jeden Donnerstag die Ringgespräche statt.
  • Tafelverkauf: Tafelzeichnungen, die bei den Vorträgen und Seminaren entstehen, werden zum Kauf angeboten. Der Erlös soll die Arbeit von Johannes Stüttgen im Rahmen einer Freien Akademie und des OMNIBUS für Direkte Demokratie weiter ermöglichen und fördern.

Videos

Auf unserem Videokanal finden Sie zahlreiche Vorträge, Interviews und Seminarmitschnitte: https://vimeo.com/channels/stuettgen

Audios

Interview mit Johannes Stüttgen: Arbeit ist nicht zum Geldverdienen da
Letzte Woche traf ich Johannes Stüttgen, der seine Aufgabe darin sieht, den erweiterten Kunstbegriff von Joseph Beuys weiterzutragen. In diesem Zusammenhang sprachen wir darüber, dass Arbeiten nicht zum Geldverdienen da ist, was eigentlich jeder weiß, dass wir aber zugleich von einer systemischen Ideologie genötigt werden, das Gegenteil zu denken.
Michael Bonke von SunPod zeichnete das Interview am 4.07.2021 auf.
->  SunPod (Podcast anhören)


Samstagsgespräch: Beuys' Meisterschüler Johannes Stüttgen
Der Düsseldorfer Künstler Johannes Stüttgen war einer der ersten Beuys-Schüler und ein enger Mitarbeiter. Die "Soziale Plastik" hat auch sein eigenes Werk geprägt. Daniel Finkernagel im Gespräch mit dem Künstler. WDR 3 Gespräch am Samstag 8.05.2021
->  wdr3 Samstagsgespräch (Podcast anhören)


Ich höre die Bäume. Klang und Musik bei Joseph Beuys
Joseph Beuys ist einer der wichtigsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Wenig bekannt ist, dass Klang und Musik genauso zu seinem Schaffen gehören wie Fett und Filz. WDR 3 Kulturfeature von Michael Arzt vom 8.05.2021
-> wdr3 Kulturfeature (Podcast anhören)


Soziale Plastik im Zeitalter des Internets
Thomas Steininger im Gespräch mit Johannes Stüttgen
Wie verändern das Internet und die sozialen Medien den Impuls der sozialen Plastik? Johannes Stüttgen spricht von einer unsichtbaren Welt der gemeinsamen dialogischen Ich-Werdung, die gerade durch den Ansturm der neuen Technologien provoziert und dringend gebraucht wird.
Radio evolve vom 26.11.2020
-> Beitrag auf Radio evolve (Podcast anhören

Presse aktuell

26.08.2020
Antonia Witt im Gespräch mit Johannes Stüttgen
auf der Website der Initiative "Keime für die Zukunft" 

22.11.2019
Social Sculpture Award für Johannes Stüttgen und Utopiastadt
Pressemitteilung der Social Sculpture Corporation 

03.05.2019
small is beautiful. Vernissage im Kunstraum Bogenhausen
Bericht in der Süddeutschen Zeitung 

nach oben