Cafe Demokratie

24. September

Hand in Hand - Gemeinsam für eine regionale und gesunde Ernährung in Witten (I)

21:00 Uhr
Cafè Leye
Bahnhofstr. 13
58452 Witten

Ansprechpartnerin
Brigitte Krenkers
Telefon: +49 (0)2302 9567076
E-Mail: infomaps on@omnibus.org

Die Klimakrise ist eine Konsumkrise. Jahrelang haben wir unbedacht alles konsumiert - ohne zu fragen, wie es entsteht, woher es kommt, welche Folgen es hat. Unsere Städte, die Natur, die Tiere zeigen uns heute: so können wir nicht weiterwirtschaften und immer mehr Menschen wollen das auch nicht. Wir laden alle Wittener ein, dabei mitzuhelfen, eine enge Zusammenarbeit mit den Bauern und Bäuerinnen in der Region aufzubauen. Sie versorgen uns durch ihre Arbeit tagtäglich mit gesunder Nahrung. Sie schützen den Boden, unser Trinkwasser und das Klima. Es ist die richtige Richtung und erzeugt Sinn. Die Anfänge sind schon gemacht. Mit den eingeladenen Referentinnen und Referenten haben wir die Möglichkeit, die Frage von vielen Seiten kennenzulernen und uns einzubringen.

Gäste in der Runde:

  • Benjamin Greulich, Witten, wirgemüse, Entwicklungsgesellschaft für ganzheitliche Bildung und Landwirtschaft.
    Viele in Witten kennen die wirgemüse-abo-kiste. Was ist das Ziel der Entwicklungsgesellschaft für ganzheitliche Bildung und Landwirtschaft?
    Weitere Infos: www.entwicklungs-gesellschaft.org
     
  • Nikolai Fuchs, GLS-Treuhand, Schwerpunkt Landwirtschaft.
    Wie hilft die GLS Bank/Treuhand der Landwirtschaft und den Bauernhöfen bei der Umstellung?
     
  • Rebecca Leclaire, Solidarische Landwirtschaft Gärtnerhof Witten-Annen.
    Ein kurzes Bild ihrer Arbeit. Wie können wir ihre Arbeit unterstützen?
    Video: https://youtu.be/N0pzjpVmrYM
     
  • Ralph Hiltrop, Leiter der Koordinierungsstelle Stadtentwicklung und Nachhaltigkeitsstrategie 2030 der Stadt Witten*
    Welche Ideen sind schon umgesetzt, was ist geplant und wo ist eine Zusammenarbeit mit den konkreten Initiativen in Witten möglich?
    Weitere Infos: www.witten.de/planen-bauen-wohnen/stadtentwicklung/global-nachhaltige-kommune
     
  • Marcel Waldhausen, Demeter NRW, Hilfe bei der Gründung und Umstellung von Bauernhöfen in NRW
    Bericht aus der Landwirtschaft in NRW. Wie können wir als Stadtgesellschaft die Bauern und Bäuerinnen bei der Umstellung unterstützen?
    Weitere Infos: www.demeter-nrw.de
     
  • Johannes Hofmann, Der urbane Stadtgarten - Witten wurzelt
    Vorstellung des Projekts. Was ist der nächste Schritt?
    Weitere Infos: urbaneproduktion.ruhr/events/witten-wurzelt

* Die Nachhaltigkeitsziele für Witten 2030 wurden gemeinsam mit 40 Initiativen aus Witten und der Stadt im Jahr 2020 erarbeitet und beschlossen: „Im Jahr 2030 ernährt sich die Wittener Stadtgesellschaft überwiegend regional, umweltverträglich und gesundheitsbewusst. Das öffentliche Kantinenangebot in Bildungseinrichtungen und Institutionen unterstützt diese Ernährungsweise. Die Lebensmittelverschwendung ist gegenüber 2020 deutlich reduziert.“ Hier das Papier zum Download...

nach oben