Konferenz

12. Oktober

Aktionswoche 100 Jahre Beuys zur Geldfrage: „Die Heilkräfte der Kunst“

12. Oktober 20:00 Uhr
Museum Wiesbaden, Friedrich-Ebert-Allee 2, 65185 Wiesbaden und Schloß Freudenberg, Freudenbergstraße 224-226, 65201 Wiesbaden


Ansprechpartner
OMNIBUS Arbeitskreis Geld, Kurt Wilhelmi
Telefon: +49 (0)30 42804390
E-Mail: kurt.wilhelmi@omnibus.org

Der OMNIBUS für Direkte Demokratie parkt für eine Woche vor dem Museum und öffnet seine Türen für Gespräche über Grundfragen unserer Gesellschaft, nämlich Demokratie und Geld. Im Museum wird das Kraftfeld der Kunstwerke täglich durch eine immersive Performance genutzt, die Katharina Schenk und Ensemble entwickeln. Ihr „Kreditinstitut für neue Geldflüsse“ steht allen Besucherinnen und Besucher offen. Eine Reihe an Referenten wird in abendlichen Vorträgen Beuys‘ Ansatz zu den Heilkräften der Kunst und ihr Diagnosepotential für die Geldfrage behandeln. Am Wochenende ziehen die Performance und der OMNIBUS für Direkte Demokratie zum Schloss Freudenberg.


Veranstaltungen Museum Wiesbaden:


6.-8. Oktober 2021, täglich 10-18 Uhr
OMNIBUS für Direkte Demokratie
„Jeder Mensch ist ein Künstler - Gespräche über Demokratie und Geld“

1971 gründete Joseph Beuys die „Organisation für Direkte Demokratie durch Volksabstimmung“. Sein Leben lang arbeitete der Künstler für diese Idee. Auch die Lenkung der Geldflüsse und die Gestaltung des Geldkreislaufs sah er als eine künstlerische Aufgabe. Um die Gespräche zu Demokratie und Geld weiter voranzutreiben, parkt der OMNIBUS für Direkte Demokratie für eine Woche vor den Türen des Museums Wiesbaden und lädt alle Interessierten zum Mitdenken ein.

5.-8. Oktober 2021, täglich 10-15 Uhr
Immersive Performance von Katharina Schenk und Ensemble
„Kreditinstitut für neue Geldflüsse - Forschen, Vertrauen, Heilen“

Im Museum Wiesbaden wird ein Staunfeld installiert. Künstlerinnen und Künstler sowie Aktivist*innen verwandeln das Museum in ein „Kreditinstitut für neue Geldflüsse“. Das Credo lautet: „Ich vertraue auf mein Vorhaben - Ich glaube an Dein Vorhaben.“ Um zu einem Verständnis von Freiheit, Bedingungslosigkeit und Demokratie zu gelangen, braucht es den Zustand des Staunens. Die Kunst selbst ist dafür das Experimentierfeld. Die Performance entwickelt ein immersives Spiel: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für neue Geldflüsse evozieren und provozieren: Was ist Dein Vorhaben, woran glaubst Du? Stell Dir vor, Du kannst in einem Kreditinstitut Dein Vorhaben vorstellen und die Kreditwürdigkeit ist nicht an Profit und Rentabilität geknüpft, sondern an einen Sinn. Deinen Sinn. Das Publikum erlebt eine theatrale, performative Museumsführung. Durch acht Performer / Performerinnen arbeiten die Gäste mit und an den Arbeiten von Joseph Beuys in der Sammlung Murken.
 

VORTRÄGE:

jeweils 18 Uhr

Dienstag, 5. Oktober 2021
Philip Kovce, Ökonom und Autor, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg:
„Die Kunst des Grundeinkommens - Über Bedingungen der Bedingungslosigkeit“
In Kooperation mit der Freien Waldorfschule Wiesbaden im Rahmen der „Zukunftsgespräche“.

Mittwoch, 6. Oktober 2021
Michael von der Lohe und Kurt Wilhelmi, OMNIBUS für Direkte Demokratie:
„Das Geld in der Sozialen Plastik“
In Kooperation mit den Freunden des Museums Wiesbaden e.V.

Donnerstag, 7. Oktober 2021
Prof. Dr. Dr. Axel Hinrich Murken, Herzogenrath:
„Begegnungen mit Joseph Beuys (1968 bis 1984)“
Moderation: Dr. Jörg Daur, Museum Wiesbaden

Freitag, 8. Oktober 2021
Johannes Stüttgen, Künstler und Meisterschüler von Joseph Beuys, Düsseldorf:
„Die Heilung des Geldes“
In Kooperation mit den Freunden des Museums Wiesbaden e.V.

Dienstag, 12. Oktober 2021
Tobi Rosswog, Aktivist und Autor, Salzderhelden:
„Geldfreier Leben - Die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens“


Führungen durch die Beuys-Sammlung:

5.-7. Oktober 2021, jeweils 16 Uhr
Mit Dr. Jörg Daur, Kustos für zeitgenössische Kunst, Museum Wiesbaden.

8. Oktober 2021, 16:30-18:00 Uhr
Mit Johannes Stüttgen, Künstler und Meisterschüler von Joseph Beuys.


Veranstaltungen auf Schloß Freudenberg:


Samstag, 9. Oktober 2021, 15-18 Uhr
Symposium
„Wie verwandeln wir die Wirtschaft und den Geldbegriff in eine Soziale Plastik?"

Sonntag, 10. Oktober 2021, 09:30-13:00 Uhr
OMNIBUS-Arbeitskreis Geld
mit einem öffentlichen Ringgespräch zum Thema „Der ökologische Geldkreislauf"

 

Weitere Informationen hier...

 

nach oben