Johannes Stüttgen

Johannes Stüttgen studierte an der Düsseldorfer Kunstakademie bei Joseph Beuys, der ihn 1971 zum Meisterschüler ernannte. Im selben Jahr gründete er mit Beuys die "Organisation für direkte Demokratie durch Volksabstimmung". Von 1980 bis 1986 war er Geschäftsführer der "FIU Free International University". Zusammen mit Brigitte Krenkers gründete er 1987 den OMNIBUS FÜR DIREKTE DEMOKRATIE. 
Für seine Arbeit an der Sozialen Plastik wurde ihm 2004 die "Honorary Fellowship" der Brooks University Oxford verliehen.
Im Sinne einer Freien Akademie finden seit 2011 in Düsseldorf wöchentlich jeden Donnerstag die Ringgespräche statt.

Zunächst in enger Zusammenarbeit mit Joseph Beuys, nach dessen Tod, indem er in Vortragsarbeit, in Gesprächen, in Seminaren und in seiner gesamten künstlerischen Arbeit kontinuierlich darum kämpft, den „erweiterten Kunstbegriff“ methodisch konsequent und lebendig zu Gehör und ins Bewusstsein zu bringen, stellt Johannes Stüttgen den Zuhörer und Leser immer wieder vor die Herausforderung, sich klar zu machen, wo überkommene, nicht mehr zeitgemäße Denkgewohnheiten ihn daran hindern, zukunftsfähige Begriffe zu denken. Stüttgen motiviert den Zeitgenossen, entgegen aller Systemanforderungen den Punkt in sich zu finden, an dem er sich selbst als freiheitsfähig und somit als Gestalter der Erdenverhältnisse, als Bildhauer einer über ihn hinausgehenden, ohne sein Mitgestalten aber unmöglichen, sozialen Plastik, zu fassen bekommt.

Die hier gezeigten Tafelzeichnungen werden zum Kauf angeboten. Der Erlös soll die Arbeit von Johannes Stüttgen im Rahmen einer Freien Akademie und des OMNIBUS weiter ermöglichen und fördern.

Die nächsten Termine

Südbahnhof, Saumstraße 9 47805 Krefeld

DIE VERANSTALTUNG MUSS LEIDER ENTFALLEN

Mit Johannes Stüttgen

In dem Begriff Landwirtschaft steckt der Begriff LAND (Natur) und WIRTSCHAFT (Mensch). Heute ist deutlich, dass wir die bisherige Wirtschaftsform – den Kapitalismus transformieren müssen in eine neue solidarische Wirtschaftsform, die sich wieder auf eine Ganzheit richtet. Joseph Beuys nannte diesen zukünftigen ÖKONOMIE-Begriff, d.h. die stimmige Form der Zusammenarbeit von Mensch, Geist (Idee) und Natur, das Kunstwerk SOZIALE PLASTIK, an dessen Hervorbringung jeder Mensch selbstbestimmt und gleichberechtigt beteiligt sein muss. Diese neue Form hervorzubringen ist Kunst.

weiter...

Talhof 1, 89522 Heidenheim an der Benz

Mit Michael von der Lohe und Brigitte Krenkers , OMNIBUS für Direkte Demokratie

Im Rahmen des Talhoffestes 
90 Jahre Demeter-Talhof Heidenheim und Gläserne Produktion

Samstag 6.7., 19.00 Uhr 
Empfang und Konzert auf dem Hof

Sonntag 7.7., 10.30 – 18.00 Uhr 
Talhoffest

Programm (in dem Flyer steht versehentlich 16 Uhr statt 14 Uhr)

weiter...

Dachgeschoss, Juraweg 17, 4143 Dornach

Seminar mit Johannes Stüttgen

Anmeldung 
Mathias Forster, m.forster@mani-intention.ch, Telefon +41 (0)79 226 66 61 (21 Plätze pro Seminar, Vergabe in der Reihenfolge der Eingänge der Anmeldungen)
Kosten: CHF 150.-/ EUR 130.-

weiter...

Treffpunkt Eickel, Reichsstraße 66, 44651 Herne

Vortrag mit Johannes Stüttgen

Kontakt
info(at)treffpunkt-eickel.de 
www.treffpunkt-eickel.de
Tel. 02325-36707
Eintritt: 10 €

Flyer

weiter...

Hessisches Landesmuseum Darmstadt, Friedensplatz. 1, 64283 Darmstadt

Führung und Seminar mit Johannes Stüttgen

Johannes Stüttgen stellt im Block Beuys zentrale Begriffe und Ideen von Beuys vor und entwickelt die Neubestimmung von Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung. Denn die Frage nach Kunst, Freiheit, Schönheit und Stimmigkeit gründet sich in jedem Menschen und bezieht sich auf jede Arbeit.

Anmeldung
Hessisches Landesmuseum Darmstadt
Tel. 06151 1651-111
vermittlung(at)hlmd.de
Kosten: 30 €, ermäßigt 15 €.
Der Block Beuys ist nicht barrierefrei.

weiter...

Gymnasium Unterstrass, Hauptgebäude Seminarstrasse 29, 8057 Zürich, Schweiz

Impulsvortrag und Seminar mit Johannes Stüttgen

Die Freiheitsnatur der Menschen als Schlüssel der Zukunft.

Die immer mehr über den Bewußtseinshorizont hereinbrechende Klimaproblematik löst Ängste aus, die sich zuspitzen. Diese Zuspitzung auf den Widerspruch zwischen Notwendigkeit und Unmöglichkeit (nämlich einer Umkehr) konfrontiert uns alle mit uns selbst. Offenbar ist dieser kritische Punkt (Nullpunkt oder sogar: Todespunkt) die Bedingung des Anfangs eines ganz neuen Begriffs und einer neuen Qualität des Willen.

Teilnahmegebühr: SFr. 210.00
Für Mitglieder:  SFr. 185.00

weiter...

Freie Waldorfschule Krefeld, Kaiserstraße 61, 47800 Krefeld-Bockum

Vortrag und Gespräch mit Johannes Stüttgen

weiter...

Pressefoto

Linksklick zum Download.
Sollten Sie ein anderes Motiv benötigen, wenden Sie sich bitte an Michael von der Lohe, E-Mail

Johannes Stüttgen

Videos

Auf unserem Videokanal vimeo finden Sie zahlreiche Vorträge, Interviews und Seminarmitschnitte: vimeo.com/channels/stuettgen.

Audios

Unerhört und Unbesehen: Düsseldorf - Die Fettecke des Künstlers Joseph Beuys. WDR 5 Scala - aktuelle Kultur vom 18.08.2016
> mp3

© 2013-2017 OMNIBUS für direkte Demokratie gemeinnützige GmbH