Konferenz

30. Mai

Die Dreigliederung des Sozialen Organismus - 50 Jahre Internationales Kulturzentrum Achberg (INKA) - 100 Jahre Beuys

30. Mai 18:00 Uhr
Internationales Kulturzentrum Achberg e.V.
Panoramastraße 30
88147 Achberg

Ansprechpartnerin
Brigitte Krenkers
Telefon: +49 (0)2302 9567076
E-Mail: infomaps on@omnibus.org

Der OMNIBUS für Direkte Demokratie in Achberg


mit Michael Bader, Johannes Stüttgen, Gerhard Schuster,
Lukas Beckman, Herbert Schliffka u.v.a.

Programm


Durchgehende Veranstaltung


28.-30. Mai 2021, täglich 10:00-18:00 Uhr

Alle Besucher*innen können sich über die Aktion ABSTIMMUNG21 am OMNIBUS informieren und direkt teilnehmen.
Ort: Internationales Kulturzentrum Achberg e.V., Vorplatz


Was ist an der Kunst so wichtig?
Vortrag Johannes Stüttgen im Rahmen der Tagung

Programm folgt in Kürze

Das vor 50 Jahren gegründete Internationale Kulturzentrum Achberg (INKA) war in den 70er- und 80er-Jahren ein wichtiges Zentrum des geistig-politischen Aufbruchs in Deutschland. Hier trat Joseph Beuys jährlich auf.

Mit der Idee des „Dritten Weges“ knüpfen die Mitarbeiter*innen des Kulturzentrums Achberg an den Impuls der „Dreigliederung des sozialen Organismus“ an, den Rudolf Steiner um das Ende des 1. Weltkriegs jener Zeit zu vermitteln versuchte. Das Internationale Kulturzentrum Achberg veranstaltet seit Anfang der 70er Jahre mehrmals im Jahr Tagungen zu aktuellen Fragen im Zeitgeschehen. Der Fokus liegt dabei auf der Aufgabe der Neugestaltung des sozialen Organismus (Impuls der Dreigliederung).

Ab 1973 wirkte Beuys an den Jahreskongressen mit. Zu denen, die an den Tagungen mitwirkten, gehörten ab 1973 Prager Reformer wie Ota Sik, der frühere Wirtschaftsminister und stellvertretende Ministerpräsident der CSSR, und Eugen Löbl, früher Staatsbankpräsident in Bratislava.

Als Ideengeber eines neuen Geldbegriffs und einer neuen Geldordnung trat dort besonders Wilhelm Schmundt (1892 - 1992) in Erscheinung. Beuys bezeichnete Wilhelm Schmundt als „unseren großen Lehrer“. Gemeinsam mit Wilfried Heidt verfasste Joseph Beuys den „Aufruf zur Alternative“.

1982 gründeten Menschen aus dem ganzen Bundesgebiet, u.a. Wilfried Heidt, Gerald Häfner, Herbert Schliffka, Brigitte Krenkers, Joseph Beuys, Johannes Stüttgen u.v.a., gemeinsam den bundesweiten Verein „Aktion Volksentscheid e.V.“ - zur Einführung der 3-stufigen bundesweiten Volksabstimmung.

Rückfragen an: OMNIBUS-Büro | Brigitte Krenkers
Telefon: +49 (0)2302 9567076 | E-Mail: info@omnibus.org
 

nach oben