Der fahrende OMNIBUS

Der OMNIBUS FÜR DIREKTE DEMOKRATIE wurde 1987 auf der documenta 8 in Kassel gestartet. Seitdem ist er unterwegs in Deutschland und Europa. Er steht auf Marktplätzen, in Fußgängerzonen, er fährt auf Einladung an Schulen und Hochschulen. Seit 2003 fahren regelmäßig junge Menschen im Rahmen eines Praktikums am OMNIBUS mit. Der OMNIBUS unterstützt regionale Volksbegehren und initiiert selbst Volksabstimmungen. Überall wo der OMNIBUS Station macht beginnt das Gespräch über die Erneuerung unserer Demokratie.

Der OMNIBUS ist von 6.8.-7.9.2018 in Bayern um die Volksinitiative „Rettet die Bienen, Vögel und Schmetterlinge – stoppt das Artensterben!" tatkräftig zu unterstützen.

In einem ersten Schritt (Volksinitiative) benötigen die Initiatoren nun 25.000 Unterschriften in freier Straßensammlung. Danach müssen dann 10 % der bayerischen Wahlberechtigten in den Rathäusern für das Volksbegehren (zweiter Schritt) unterschreiben, ehe es zum Volksentscheid (dritter Schritt) kommt.

Dafür benötigen wir auch Ihre Hilfe. Kommen Sie zum OMNIBUS und sammeln Sie mit uns gemeinsam vor Ort. Sie werden erleben, wie froh die Menschen vor Ort sind, wenn sie von der Volksinitiative erfahren und sie bei Ihnen unterschreiben und unterstützen können.

weiter...

Der Omnibus ist in Baden-Württemberg. Wir sammeln für den "Volksantrag BW" um Bürgerbegehren, Bürgerentscheide und Einwohneranträge auf Ebene der Landkreise einzuführen. Dazu ein schöner Bericht der Badischen Zeitung.

weiter...

Unter dem Titel "Mehr Volksherrschaft wagen" berichtete Die Rheinpfalz gestern über den Besuch des OMNIBUS in Mannheim-Jungbusch. Den Artikel gibt es hier.

weiter...

Nächsten Dienstag startet der OMNIBUS in Baden-Württemberg. Dort helfen wir bei der Unterschriftensammlung zu einem sehr sinnvollen Volksantrag von Mehr Demokratie e.V. Es geht darum, dass Entscheidungen, die sowohl auf städtischer Ebene, als auch auf Landesebene keinen Sinn machen, sondern nur auf Landkreisebene, auch dort entschieden werden. Das ist bisher nicht möglich. 40.000 gültige Unterschriften müssen für einen erfolgreichen Volksantrag bis zum 13. Februar 2019 beim Landtag eingereicht werden. Dann muss der Landtag über das "Gesetz zur Einführung von Einwohneranträgen, Bürgerbegehren und Bürgerentscheiden in Landkreisen" beraten. Das Verfahren "Volksantrag" verhilft zu einem Rederecht der Initiative im Landtag, mit dem Recht, eine Entscheidung zum gestellten Antrag zu erhalten.

weiter...

Was macht eigentlich der OMNIBUS? In einem Interview mit Oldenburg Eins erläutert unser OMNIBUS-Fahrer Werner Küppers unsere Arbeit.

weiter...

„Volksinitiative zum Schutz des Wassers“ übergibt 42.185 Unterschriften

Es ist vollbracht! In strahlendem Sonnenschein haben wir gestern phänomenale 42.185 Unterschriften an den Landtagspräsidenten von Schleswig-Holstein, Herrn Klaus Schlie übergeben. 20.000 Unterschriften wären für eine erfolreiche Volksinitiative notwendig gewesen. Der OMNIBUS hat mit über siebentausend Unterschriften und "richtig guter Laune beim Sammeln" seinen wesentlichen Teil zum Erfolg beigetragen.

Damit wird wirklich deutlich, wie tief die Empfindung der Menschen mit dem Wasser verbunden ist. Wasser will sauber bleiben!

Weitere Bilder

weiter...

Der OMNIBUS ist auf der Zielgeraden. Nach dem Start am 25. April in Kiel wird er nach vier Wochen Fahrt durch Schleswig-Holstein am 25. Mai 2018 wieder in Kiel eintreffen. Im Gepäck viele Unterschriften, Begegnungen und Bilder dieser Reise durch Schleswig-Holstein.

EINLADUNG zur Übergabeaktion am 29.5. in Kiel
Kommen Sie nach Kiel! Wir laden Sie herzlich ein, mit der Volksinitiative, den Bündnispartnern und uns gemeinsam die Unterschriften vor dem Kieler Landeshaus dem Landtagspräsidenten Schlie zu übergeben.

Dienstag, den 29. Mai 2018  um 13.00 Uhr
24105 Kiel, Landeshaus, Düsternbrooker Weg 70

weiter...

Wir sammeln in Lübeck weiter für die Volksinitiative zum Schutz des Wassers. Dort stehen wir noch bis morgen Abend auf dem Klingenberg. Über unsere Sammlung berichten die Lübecker Nachrichten und hl-live.de.

Copyright des angehängten Berichtes: Lübecker Nachrichten

weiter...

Volksinitiative zum Schutz des Wassers - Das Sammeln läuft super!
Aber: Wir benötigen noch Spenden, um unsere Arbeit zu finanzieren.

 
Die Unterschriftensammlung läuft großartig, obwohl zu Beginn das Wetter richtig schlecht war (7 Grad kalt, Regen und Sturm) und alle sich zusätzlich motivieren mussten. Jetzt scheint seit Tagen die Sonne und das macht es viel leichter. Viel mehr Menschen sind auf der Strasse und alle sind bester Laune. In zwei Wochen sind schon über 3.000 Unterschriften vom OMNIBUS gesammelt worden. Wir haben jetzt kaum noch Zweifel, dass die Volksinitiative die notwendigen Zahlen zusammenbekommt und so können wir mit Zuversicht den Übergabezeitpunkt am 29. Mai um 13 Uhr anvisieren, wenn wir mit voller Kraft weitersammeln.

weiter...

Der OMNIBUS hat Neumünster besucht und dort weitere Unterschriften für die Volksinitiative zum Schutz des Wassers gesammelt. In einem schönen Artikel berichtet dazu der Holsteinische Courier:

weiter...

Liebe Freundinnen und Freunde des OMNIBUS,

der Omnibus ist in Kiel gestartet für die Volksinitiative zum Schutz des Wassers. Täglich sind wir unterwegs und schwärmen in die Innenstädte aus, um möglichst viele Menschen zu erreichen. Noch bis zum 28. Mai sammeln wir für ein landesweites Verbot von Fracking in Schleswig-Holstein.

weiter...

Ein schöner Artikel über die aktuelle Arbeit des OMNIBUS und der Volksinitiative zum Schutz des Wassers erschien am Samstag in der Print-Ausgabe der Eckernförder Zeitung. Darin wird Werner Küppers mit deutlichen Worten zitiert: „Es muss endlich klar gestellt werden, dass Fracking in Schleswig-Holstein grundsätzlich verboten wird". Bis 29.5. noch sammeln wir weiter für den Schutz des Wassers in Schleswig-Holstein.

Quelle: EZ/sks

weiter...

Der OMNIBUS für Direkte Demokratie startet seine Tour durch Schleswig-Holstein zur Unterstützung der Volksinitiative zum Schutz des Wassers.

Vom 25.4. bis. 29.5.2018 wird er in Schleswig-Holstein unterwegs sein - von Ort zu Ort. Überall wo er hinkommt, eröffnen sich Räume für ein Gespräch, Zusammenarbeit und Unterstützung der Initiative zum Schutz des Wasser. Das Ziel der Initiative ist insbesondere ein Verbot von Fracking. Für die erste Stufe der Abstimmung (Volksinitiative) werden bis zum 29.5.2018 20.000 gültige Unterschriften benötigt. Die Volksinitiative hat einen konkreten Vorschlag zum Schutz des Wassers vorgelegt. Alle Schleswig-Holsteiner Stimmberechtigte sind eingeladen, sich in die Unterschriftenlisten zur Volksinitiative einzutragen, damit es zu einer landesweiten Volksabstimmung kommen kann.

Mehr Informationen zur VI-Wasser finden Sie hier.

weiter...

Der OMNIBUS startet seine Tour 2018
Wir freuen uns auf den OMNIBUS-Start am 14. April auf Schloss Freudenberg in Wiesbaden. Ein Teil der Tour ist bereits festgelegt. Sie finden die einzelnen Stationen auf unserer Website omnibus.org/tour.

Wir starten mit einem sinnvollen Schritt zur Reinhaltung des Wassers
Wir werden wieder einzelne Volksinitiativen direkt unterstützen. Dies beginnt noch im April mit der Volksinitiative gegen Fracking und Ölbohrungen in Schleswig Holstein.  www.vi-wasser.de
Der OMNIBUS für Direkte Demokratie fährt auf Einladung der Volksinitiative zum Schutz des Wassers vom 25.4. - 29.5.2018 nach Schleswig-Holstein. Wir werden die Volksinitiative im Schlussspurt kräftig unterstützen, damit die erforderlichen 25.000 Unterschriften erreicht werden. MitfahrerInnen sind noch gesucht und herzlich willkommen!

weiter...

Während der OMNIBUS im Winterschlaf ruht, ist die Vorbereitung für die diesjährige Tour schon in vollem Gange.

weiter...

2017, das Jahr der Bundestagswahl, war für uns eine große Herausforderung. Wir bemühten uns, unbeeindruckt zu bleiben und es war wahrlich nicht leicht, Aufmerksamkeit für die Idee der Volksabstimmung in diesem emotionalen Getümmel zu erzeugen.

weiter...

Am vergangenen Wochenende fand das Mitarbeitertreffen auf Schloss Freudenberg statt. Das Mitarbeitertreffen wurde genutzt, um neue Ideen zu finden und sich gegenseitig abzustimmen.  Das Wochenende war geprägt von der Feierlichkeit, am Freitagabend zum 30 jährigen bestehen vom Omnibus. Der Samstag und Sonntag wurde genützt um die Aktionen des letzten Jahres anzuschauen und es war an den beiden Tagen Zeit um neue Ideen für das nächste Jahr einzubringen. Nachdem Treffen endete die diesjährige Tour und der OMNIBUS macht seine Winterpause. 

weiter...

Weimar; 30.10.-1.11.Gotha, Neumarkt; 2.11.-3.11.  Eisenach, Marktplatz, 4.11. BAUMKREUZ, Ifta;  7.11.-9.11. Frankfurt, Carlo Schmid Platz; 10.11.-12.11. Wiesbaden; 13.11. Hattingen, Ende

Wir haben dieses Jahr viel gemacht, waren viel unterwegs für die Einführung der bundesweiten Volksabstimmung. Wir waren in NRW, in Rheinland-Pfalz, Hessen und Baden-Württemberg, wir haben fünf Wochen intensiv Unterschriften für die Verbesserung der Volksabstimmungs-Regeln in Brandenburg gesammelt und wir haben junge OMNIBUS-Mitarbeiter dabei unterstützt einen zweiten OMNIBUS, den Wo lang? Bus zu starten.
70% der Bevölkerung sprechen sich nach Umfragen für die Einführung der Volksabstimmung aus. Gemeinsam mit über 30 Organisationen fordern wir die Parteien der Koalitionsrunde auf, das im Grundgesetz verankerte Abstimmungsrecht endlich gesetzlich zur regeln.

weiter...

Die Unterschriften-Sammlung läuft super!

Das Volksbegehren in Brandenburg ist sehr erfolgreich. Der Omnibus hat in drei Tagen in Frankfurt eintausendvierhundertsiebenunddreißig Unterschriften gesammelt.

 

 

weiter...

Der OMNIBUS kommt vom 21.8.-22.9.2017 nach Brandenburg

Nach dem erfolgreichen Volksbegehren gegen Massentierhaltung 2015/16 werden wir wieder mit ganzer Kraft mit dazu beitragen, dass die beiden neuen Brandenburger Volksinitiativen erfolgreich werden. 

weiter...

Am 24.07.2017 war der OMNIBUS zu Besuch bei der Waldorfschule. Das OMNIBUS-Team hatte zwischen 10:05 und 13:25 Zeit, 8 Klassen das Thema der direkten Demokratie näher zu bringen. Die Unterrichte verliefen gut, und nach einiger Zeit wurde auch Interesse geweckt, welches sich in Fragen offenbarte.

Die Zeit war sehr knapp, dadurch war es aber für alle Beteiligten eine sehr intensive Zeit.

Für das Team und für die 8 Klassen der Waldorfschule waren es ein paar sehr interessante und erfahrungsreiche Stunden.

 

 

weiter...

Vor 30 Jahren wurde die Bürgerinitiative OMNIBUS FÜR DIREKTE DEMOKRATIE auf der documenta in Kassel gegründet. Der Omnibus war jetzt wieder auf der documenta. Die Arbeit war sehr produktiv, und die Eindrücke dieser besonderen Weltausstellung faszinierten das ganze Team.

weiter...

Der OMNIBUS war an der Alanus Hochschule. An der Alanus Hochschule fand die WO LANG-Konferenz statt. Junge Mitarbeiter vom OMNIBUS initiierten und organisierten die WO LANG-Konferenz. Über 170 junge TeilnehmerInnen aus dem ganzen Bundesgebiet sind der Einladung des jungen Teams gefolgt. Für uns war diese Zusammenarbeit eine Premiere. In den vier Monaten der Vorbereitung waren wir immer wieder überrascht von ihrer Selbstständigkeit, Initiativkraft, ihrer Kompetenz und ihrer tiefen Verbundenheit mit der Frage nach einer neuen Welt, in der wir leben wollen. Das hat uns sehr beeindruckt. 

 

weiter...

Einer der größten Fans vom OMNIBUS ist Carsten vom Richthof.

Der OMNIBUS wurde am Richthof freudig und herzlicht begrüßt.

Das Wochenende verbrachte der OMNIBUS auf dem Richthof bevor er weiter nach Lennestadt-Altenhundem gefahren ist.

Am Montag war eine Veranstaltung mit Johannes Stüttgen auf dem Richthof geplant. 

weiter...

Der OMNIBUS FÜR DIREKTE DEMOKRATIE hat einen tollen neuen Mitfahrer.

Moritz Kühnle ist jetzt zwei Wochen im OMNIBUS mitgefahren und hat diesen bereichert.

Er ist 24 Jahre alt und hat bereits eine Lehre als Industriekaufmann bei VAUDE abgeschlossen.

In das Leben im OMNIBUS und die Arbeit am OMNIBUS hat er einen schnellen Einstieg gefunden.

Werner Küppers: „wir haben so schöne choreografien entfesselt. das kämpferische niveau des goldenen gürtels: frieden und freies spiel, keine gewalt. immer waren wir uns gut gesonnen und unser leben quirlte erfrischend hin & her – oszillierender rollentausch!„        

 

weiter...

Am 27. 04.2017 bekam der OMNIBUS prominenten Besuch. Der bekannte Verfassungsrechtler Hans Herbert von Arnim besuchte den OMNIBUS. Er lehrt an der Universität für Verwaltungswissenschaft in Speyer. Werner Küppers und sein Gast führten ein interessantes und konstruktives Gespräch.

weiter...

Wir sind wieder unterwegs. OMNIBUS gestartet.
Der OMNIBUS ist wieder geputzt, auf den neuesten Stand gebracht. Diesmal mußte die Windschutzscheibe neu eingestzt werden, die Ölwanne geschweißt und viele Kleinigkeiten mehr. Jetzt strahlt er wieder und wir sind für das Jahr bereit.
An Bord: Werner Küppers, seit 17 Jahren mit dem OMNIBUS unterwegs, Freya Lintz, Mitarbeiterin und zuständig für die Tourenplanung, Gabriele Wagner und ganz neu Moritz Kühne aus Stuttgart
Die erste Station war, wie immer, das OMNIBUS-Mitarbeitertreffen in Wiesbaden, Schloß Freudenberg. Von dort fuhren wir zu Bio-Gartenmesse nach Schloß Türnich in Kerpen.

weiter...

Freya Lintz, Studentin, Witten hat die OMNIBUS-Tourenplanung 2017 übernommen und wird als erfahrene Mitfahrerin immer wieder selbst mit dem OMNIBUS unterwegs sein. 
Die ersten Stationen und Veranstaltungen stehen fest. 

weiter...

Der OMNIBUS ist im Winterschlaf.  Er steht in unserer Partner-Werkstatt zur Pflege, Wartung und Vorbereitung auf die neue Tour.  Am 22.4.2017 startet der OMNIBUS wieder. Die ersten Stationen stehen schon fest. Hier finden Sie in Kürze die Stationen unserer Tour.

weiter...

Das Jahr 2017 ist eine Herausforderung an die Demokratie und an uns alle. Vom 6. bis 7. Januar trafen wir uns zu einem OMNIBUS- Aktionslabor in Berlin. Dort hoben wir die Aktion „Ich will abstimmen – wählen reicht nicht“ aus der Taufe. Viele gute Ideen und Aktionen sind entstanden. Mit guter Laune starten wir in das Jahr 2017. Unser Gast und Moderator Daniel Häni, Generation Grundeinkommen, in seinem Schlußwort: "Die Direkte Demokratie ist die schönste Idee, die ihr in Deutschland habt."

weiter...

© 2013-2017 OMNIBUS für direkte Demokratie gemeinnützige GmbH