H E I L U N G durch KUNST

17.30 Uhr Besuch der Beuys-Sammlung
18.30 Uhr Vortrag „Heilung durch Kunst“ von Johannes Stüttgen
Eintritt frei.

Plakat

Immer mehr Menschen spüren, dass wir mit unserem Wirtschaftssystem nicht nur die Natur im Ganzen sondern auch die Seelen der Menschen verwunden und zerstören. Wie kommen wir von diesem Nullpunkt zu einem Neuanfang?

Im Werk von Joseph Beuys spielt die Beschäftigung mit Schmerz und Krankheit eine zentrale Rolle. Einen Werkkomplex zu dieser Thematik besitzt das Museum Wiesbaden in seiner Beuys-Sammlung aus dem Bestand des Sammlers und Medizinhistorikers Axel Hinrich Murken.

Johannes Stüttgen, langjähriger Wegbegleiter von Joseph Beuys und intimer Kenner des Werkes erläutert an Hand der Exponate, die Bedeutung, die Medizin und Heilkunde für Beuys besaßen und welche Bedeutung er der Kunst für die Heilung der Gesellschaft zumaß.

Eine Veranstaltung aus der Reihe „Zukunftsgespräche“ der Waldorfschule Wiesbaden in Kooperation mit dem „OMNIBUS für direkte Demokratie“ und dem Museum Wiesbaden.

Johannes Stüttgen
Freie Forschungs- und Lehrtätigkeit auf der Grundlage des von Joseph Beuys ermittelten erweiterten Kunstbegriffs. Ziel: die Neubestimmung der Grundlagen einer menschengemäßen Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung. Mitbegründer und Gesellschafter des Unternehmens Omnibus für direkte Demokratie in Deutschland gGmbH und der Kunstaktion BAUM KREUZ, deutsch-deutsche Grenze in Thüringen.

© 2013-2017 OMNIBUS für direkte Demokratie gemeinnützige GmbH