Die Neubestimmung EUROPA aus der Zukunft

19 Uhr Ausstellungseröffnung und Rundgang
Tafelzeichnungen von Johannes Stüttgen

Seit den 70er Jahren arbeitet Johannes Stüttgen bei seinen Vorträgen und Aktionen mit Tafeln. Die in der GLS-Bank ausgestellten Tafelzeichnungen und vorbreitenden Zeichnungen sind während der Vorträge auf der OMNIBUS-Tour durch Deutschland und Europa entstanden.

20 Uhr Vortrag mit Johannes Stüttgen
Zur Nation euch zu bilden, Deutsche (Europäer), ihr hoffet es vergebens; Bildet, ihr könnt es, dafür freier zu Menschen euch aus.“*

Diese Frage an Deutschland bewegt heute immer mehr Menschen auch mit Blick auf Europa. Besonders jetzt aktuell zu den Europawahlen. Die Welt ist ins Wanken gekommen. Deutlich ist, dass die alten Formen und Denkgewohnheiten, insbesondere die Parteiendemokratie und Nationalstaatsideen verbraucht sind. Wir stehen vor einem Wende(Null)punkt, von dem aus wir wieder vorn beginnen müssen, diesmal bei/in uns selbst.
EUROPA – der Geburtsort der Demokratie will neu begründet werden. Diese zukünftige Form – die es noch nicht gibt - hervorzubringen, ist der künstlerische Auftrag an uns alle.
Videoaufzeichnung
Fotos auf flickr

Die Ausstellung befindet sich in den Räumen der Bank. Deshalb sind nur diese drei Besichtigungstermine möglich:
14.05.   13.30 - 14.30 Uhr
20.05.   16.00 - 17.00 Uhr
23.05.   10.00 - 11.00 Uhr
Der Eintritt ist frei

Veranstaltungsflyer

* Quelle: Schiller, Gedichte. Xenien, mit Goethe zusammen verfaßt

© 2013-2017 OMNIBUS für direkte Demokratie gemeinnützige GmbH