23 Prozent. Die Schweizer haben über das Bedingungslose Grundeinkommen abgestimmt

Update 6.06.2016
Ich könnte diesen Satz immer und immer wiederholen. Für mich, der seit Jahren für die Einführung von Volksabstimmungen auf der Deutschen Bundesebene arbeitet, ist durch diese Tat so unglaublich viel geschehen. Meine ganze Sehnsucht nach einer Gemeinschaft selbstbestimmter Menschen, die aus eigener Verantwortung heraus ihr Zusammenleben gestalten können, fließt in diesem Abstimmungsvorgang zusammen. …mehr >

Übergabe der 109.000 Unterschriften

Update 30.05.2015
Das Initiativenbündnis brachte dem Bundestag ausserdem für jeden Abgeordneten auch einen persönlich adressierten Geschenkumschlag und ein Glas Demokratiehonig. Der Umschlag enthält ein offizielles Abstimmungsbüchlein aus der Schweiz zur Volksabstimmung am 5. Juni. Dieses Büchlein wurde von der Schweizer Regierung an alle Haushalte verschickt und es enthält das Pro und Contra zur Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens. Der OMNIBUS für Direkte Demokratie hat sie dort abgeholt, als Anschauungsmaterial einer lebendigen Abstimmungspraxis. 
Die Vorsitzende des Petitionsausschusses Kersten Steinke nahm die Unterschriften entgegen.
Fotos auf flickr >

Das Fest

Update 30.05.2016
Zusammen mit den Grundeinkommensinitiativen feierten wir abends mit Wort- und Musikbeiträgen, die Unterschriften wurden gebündelt und gesiegelt, Umschläge für die Bundestagsabgeordneten gepackt...
Fotos auf flickr >

Die grösste Frage der Welt in Berlin

Update 29.5.2016
Fotos auf flickr >

Video Plakataktion

Zwei Videos der Schweizer Initiative für ein Bedingungsloses Grundeinkommen:

Unser Aufruf

Aufruf "grundeinkommen abstimmen" als PDF zum Download.

Die Aktion

Der OMNIBUS FÜR DIREKTE DEMOKRATIE startet seine diesjährige Fahrt für die bundesweite Volksabstimmung am 15. April auf Schloss Freudenberg in Wiesbaden (Einladung).  
Von dort wird er über München (Veranstaltung am 29./30. April) nach Basel und Bern (Veranstaltung am 12. Mai) in die Schweiz fahren. Dort werden wir die offiziellen Schweizer Abstimmungshefte (PDF) bei der "Initiative Grundeinkommen" abholen.
Ein solches Heft erhält jeder Schweizer Haushalt vor den vierteljährlichen Abstimmungsterminen. Darin sind für die Abstimmung am 5. Juni die Pro- und Kontraargumente für und gegen das Bedingungslose Grundeinkommen aufgeführt.
Der OMNIBUS wird diese Hefte nach Berlin bringen, wo wir sie gemeinsam am 30. Mai dem Deutschen Bundestag überbringen werden. Auch werden die bis dahin zusammengekommenen Unterschriften des Aufrufs übergeben. Einen Tag vorher (Sonntag, 29. Mai) findet in Berlin eine Festveranstaltung statt (Veranstaltungen 29./30.Mai).

Unsere Grundforderung:

Die Bundesweite Volksabstimmung

Bei der Volksabstimmung kommt es darauf an, dass sie fair geregelt ist. Die Hürden für Volksinitiativen, Volksbegehren und Volksentscheide müssen praktikabel und überwindbar sein.
Die Initiative geht vom einzelnen Menschen aus, am Ende entscheiden alle gleichberechtigt.
Mehr zur Bundesweiten Volksabstimmung >

© 2013-2017 OMNIBUS für direkte Demokratie gemeinnützige GmbH